Und plötzlich war alles anders. Von einem Tag auf den anderen wurden ab März 2020 alle Power Girls-Veranstaltungen aufgrund der Covid-19-Schutzmaßnahmen abgesagt. Obwohl durch den Shutdown einige Workshops nicht stattfinden konnten, haben die Teams bis dahin schon viele Punkte für den Jahreswettbewerb gesammelt. So gab es etwa Punkte für ein kreatives Gruppenfoto, für einen originellen Gruppennamen, für die Team-Challenge „Blumen färben“, sowie für Teamwork, Mitarbeit und Verhalten während der Workshops. 
 
Diesen Fleiß wollten wir natürlich auch im verkürzten Power Girls-Jahr belohnen und dabei unterstützte uns die Energie AG. Sie sponserte zum wiederholten Male die Wettbewerbspreise. VIELEN DANK dafür!
Weil es heuer auch keine Abschlussveranstaltung gab, wurden die Wettbewerbspreise kurzerhand per Post an die teilnehmenden Schulen geschickt. Dort überreichten die zuständigen Lehrkräfte und Direktor/inn/en die Experimentierkästen an die Power Girls. 

 

1. Platz

Strahlende Gesichter gab es beim „Dreamteam“, bestehend aus Schülerinnen der NMS 27 Linz, der NMS Franziskanerinnen Linz und dem Stiftsgymnasium Kremsmünster. Die Power Girls dieser Gruppe haben den intelligenten Roboter „Chipz“ gewonnen, der auf sechs Beinen gerne überall hin folgt. Mit seinem Infrarot-Sensor erkennt er sogar Gegenstände und weicht diesen aus. Bevor es ans Experimentieren ging, müssen die glücklichen Gewinnerinnen den kleinen Hightech-Freund aber noch zusammenbauen. So bekommen die Power Girls auch gleich einen spannenden Einblick in die technische Konstruktion des Roboters. 

 

2. Platz

Das Team „Dandelions“ holte sich den großartigen 2. Platz. Die Power Girls aus der NMS Altheim, der NMS Munderfing und der NMS Ranshofen gewannen damit den Experimentierkasten „Big Fun Chemistry“, mit dem sie in die verrückte Welt der Chemie eintauchen können. Mit Labor-Utensilien wie Reagenzgläser, Erlenmeyer-Kolben, Petrischalen, Pipetten uvm. können die Schülerinnen glibbrigen Schleim, blubbernde Flüssigkeiten und wechselnde Farben herstellen. 

 

3. Platz

Mit dem 3. Platz wurden die Power Girls der der NMS Großraming, der NMS Losenstein und der NMS Sierning ausgezeichnet. Sie haben den Balancier-Roboter „Monty“ gewonnen, mit dem Kreisel-Effekte erforscht werden können. Der Roboter hat ein „Gyroskop“ in seinem Kopf eingebaut, das sich rasend schnell dreht. Dadurch kann er auf schmalen Flächen, auf einem Seil oder sogar auf einem Finger entlang balancieren. 

 

4. Platz

Auch wenn sich für die NMS 5 Wels, die IBMS und das BRG Wallererstraße in diesem Jahreswettbewerb nur der vierte Platz ausgegangen ist, sind bei uns doch alle teilnehmenden Power Girls Gewinnerinnen und jede einzelne kann sich über einen tollen Experimentierkasten freuen. So haben die „Curie-Sisters“ den Experimentierkasten „Kristalle züchten“ gewonnen. Dieser enthält verschiedene Chemikalien, mit denen funkelnde und nachtleuchtende Kristalle selbst hergestellt werden können. Kreativität ist auch gefragt, wenn es darum geht aus Gips kleine Formen zu erstellen und diese in glitzernde Kristallhöhlen zu verwandeln.

Ein besonderer Dank geht an die Energie AG, die freundlicherweise auch heuer wieder den Veranstaltungsraum sowie die Verpflegung für die Eröffnungsveranstaltung bereitgestellt und die Experimentierkästen gesponsert hat. Wir bedanken uns ebenso beim KOSMOS Verlag für die Unterstützung. 

Energie AG